Libysches Meer im Griechenland-Lexikon

Das Libysche Meer bildet die Grenze zwischen Griechenland und der nordafrikanischen Küste in Libyen und trägt daher seinen Namen. Es grenzt an die südliche Küste der Inseln Kreta, Kythira und Karpathos, deren nördliche Küste zum Ägäischen Meer gehört. Innerhalb des Libyschen Meeres befinden sich nur noch wenige kleine griechische Inseln, von denen nur Gavdos besiedelt ist.

In diesem Artikel wird das Thema Libysches Meer behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum