Othoni im Griechenland-Lexikon

Die größte der Diapontischen Inseln ist mit einer Fläche von ungefähr zehn Quadratkilometern Othoni. Rund hundert Einwohner leben ständig auf der kleinen Insel, die die westlichste von Griechenland ist. Othoni ist damit nur knapp siebzig Kilometer von der italienischen Küste entfernt. Der Hauptwirtschaftszweig auf der Insel sind Olivenanbau und Fischerei. Mit dem 408 Meter hohen Berg Fano hat Othoni die höchste Erhebung der Diapontischen Inseln.

In diesem Artikel wird das Thema Othoni behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum